Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS)

Jugendsozialarbeiter vor Ort an den Schulen bieten für Schüler, Eltern und Lehrer eine direkte Anlaufstelle, wenn sie Hilfe benötigen bzw. Probleme oder Fragen haben. Auch beim Übergang von Schule und Beruf stehen sie mit Rat und Tat zur Seite. Sie verstehen sich aber auch als Vermittler zwischen Schule - Eltern - Lehrern und dem Amt für Kinder, Jugend und Familie.                                                     

Ziele

JaS hat das Ziel Kinder und Jugendliche bei einer erfolgreichen Zukunftsgestaltung zu begleiten, Orientierung zu bieten und bei der Entwicklung von Perspektiven zu unterstützen.

JaS trägt zu einer Verbesserung des schulischen Klimas und der Lebenswelt Schule bei.
 

Was ist Jugendsozialarbeit an Schulen?
  • JaS ist ein Angebot der Jugendhilfe, das direkt an der Schule zur Verfügung steht.
  • JaS stellt eine Schnittstelle zwischen Familie und Schule dar, die die Chancengleichheit junger Menschen verbessern und sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen und fördern soll.

Bei schwierigen sozialen und familiären Verhältnissen sollen die Chancen junger Menschen auf eine eigenverantwortliche Lebensgestaltung verbessert werden.


Was ist projektbezogene Jugendsozialarbeit an Grundschule?

Es ist ein zeitlich begrenztes Angebot, das an wechselnden Grundschulen des Landkreises Aschaffenburg durchgeführt wird.
Dieses Angebot hat einen präventiven Charakter und wird wöchentlich in Projektform mit einzelnen Klassen umgesetzt.


Das Angebot richtet sich an:
  • Schülerinnen und Schüler,
  • Eltern,
  • Erziehungsberechtigte,
  • Familien und
  • Lehrkräfte der jeweiligen Schule.

JaS ist Ansprechpartner für Kinder, Jugendliche und deren Familien bei Sorgen und seelischen Nöten.
JaS arbeitet gemeinsam mit Eltern, Lehrern und Kindern an individuellen Lösungsmöglichkeiten in Problemlagen.


Aufgabenbereiche
  • Unterstützung und Beratung von Schülern, Eltern und Erziehungsberechtigten.
  • Beratung in Einzel- oder Gruppengesprächen bei sozialen oder familiären Schwierigkeiten (z.B. Alltagsproblemen, Mobbing, Schulängsten, Konflikten, Integrationsschwierigkeiten,…)
  • Vernetzung und Kooperation mit anderen sozialen Einrichtungen.
  • Intensive Zusammenarbeit mit Lehrkräften und Schulleitung.
  • Planung und Durchführung von Trainingskursen zur Stärkung sozialer Kompetenzen.
  • Intensive Kooperation mit dem Allgemeinen Sozialen Dienst des Amtes für Kinder, Jugend und Familie.


Die Beratung erfolgt vertraulich und ist kostenlos.

 

Kontakte

Amt für Kinder, Jugend und Familie
Telefon: 06021/394-522
Telefax: 06021/394-953
Jugendamt@Lra-ab.bayern.de

Ansprechpartner

Formulare

Hier finden Sie die Anträge, Merkblätter und Formulare des Sachgebiets:

Amt f. Kinder, Jugend, Familie

Familienwegweiser

Beratung und Unterstützung für Familien im Landkreis Aschaffenburg

Familienwegweiser April 2015

Veranstaltungen

Im Landkreis Aschaffenburg finden viele Veranstaltungen statt.

Veranstaltungen

Rückrufservice

Sie möchten, dass wir uns bei Ihnen melden?

Dann hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und Sie werden so bald wie möglich von uns hören.

* Pflichtfelder