Rote Kennzeichen

Oldtimerkennzeichen -"07"

Fahrzeuge, welche vor mindestens 30 Jahren erstmals in den Verkehr gekommen sind, kann ein rotes Kennzeichen (07...) beantragt werden.  
Fahrten mit roten Dauerkennzeichen für Oldtimerfahrzeuge können durchgeführt werden, zur "Teilnahme an Veranstaltungen sowie An- und Abfahrten", zu "Prüfungsfahrten", "Probefahrten" sowie "Überführungsfahrten" und "Fahrten zum Zwecke der Reparatur oder Wartung des Fahrzeuges"  
Das zugeteilte Kennzeichen kann als Wechselkennzeichen an verschiedenen Oldtimern verwendet werden. 

Notwendige Unterlagen

  • schriftlicher Antrag - bei der Zulassungsstelle erhältlich - mit Kopie vom Reisepass bzw. Personalausweis
  • aktuelles polizeiliches Führungszeugnis - Beantragung bei den Meldestellen der Wohnsitzgemeinde (nicht älter als 3 Monate)
  • aktuellle Auskunft aus dem Verkehrszentralregister - erledigt die Zulassungsbehörde
  • bei juristischen Personen, Firmen und Vereinigungen: Handels-/Vereinsregisterauszug und Gewerbeanmeldung (bei GbR> Zustellungsvollmacht)
  • gültiger Ausweis, ggf schriftliche Vollmacht, sowie Ausweis des Bevollmächtigten und des Vollmachtgebers
  • elektronische Versicherungsbestätigungsnummer (eVB) (7-stellig z.b. G3XAU9Z)
  • SEPA-Einzugsermächtigung des Fahrzeughalters für die Kraftfahrzeugsteuer
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (bish. Fahrzeugbrief) mit Abmeldebescheinigung
  • Eigentumsnachweis (Kaufvertrag oder Rechnung)
  • Oldtimergutachten eines amtlich anerkannten Sachverständigen - § 23 StVZO

 

Kennzeichen für Händler und Werkstätten -"06"

Händler und Werkstätten können rote Dauerkennzeichen beantragen, welche für Prüfungs-, Probe- und Überführungsfahrten von nicht zugelassenen Fahrzeugen benutzt werden können. Das rote Kennzeichen kann zur wiederkehrenden Verwendung an verschiedenen Fahrzeugen angebracht werden.   

Notwendige Unterlagen

  • schriftlicher Antrag mit ausführlicher Begründung des Bedarfs
  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung
  • Aktuelles polizeiliches Führungszeugnis - Beantragung bei den Meldestellen der Wohnsitzgemeinde (nicht älter als 3 Monate)
  • Aktuellle Auskunft aus dem Verkehrszentralregister - erledigt die Zulassungsbehörde 
  • bei juristischen Personen, Firmen und Vereinigungen: Handels-/Vereinsregisterauszug und Gewerbeanmeldung (bei GbR> Zustellungsvollmacht)
  • elektronische Versicherungsbestätigungsnummer (eVB) (7-stellig z.b. G3XAU9Z)
  • Nachweis von Fahrzeugstellplätzen (z.b. durch Mietvertrag), die sich nicht auf öffentlichen Verkehrsflächen befinden dürfen
  • SEPA-Einzugsermächtigung des Fahrzeughalters für die Kraftfahrzeugsteuer

 

Kontakte

Mainaschaff
Telefon: 06021/394-700
Telefax: 06021/394-950
Zulassungsbehoerde@lra-ab.bayern.de

Ansprechpartner Mainaschaff

Alzenau
Telefon: 06021/394-800
Telefax: 06021/394-911
Strassenverkehrsbehoerde-ALZ@Lra-ab.bayern.dede

Ansprechpartner Alzenau

Formulare

Hier finden Sie die Anträge, Merkblätter und Formulare der einzelnen Sachgebiete.

Kfz-Zulassung

Anfahrt & Tipps

Anfahrt
Die Zulassungsstellen des Landkreises befinden sich in Mainaschaff (Am Glockenturm 6) und Alzenau (Siemensstr. 2).

Anfahrt

Tipps für kurze Wartezeiten
Hier finden Sie ein paar Hinweise, wie Sie Zeit einsparen können.

KFZ-Zulassung

Wunschkennzeichen

Reservieren Sie sich hier Ihr Wunsch-Kennzeichen:

Wunschkennzeichen

Rückrufservice

Sie möchten, dass wir uns bei Ihnen melden?

Dann hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und Sie werden so bald wie möglich von uns hören.

* Pflichtfelder