Pressemitteilungen/News

Auf dieser Seite finden Sie die aktuellen Meldungen der Pressestelle des Landratsamtes.
 
Zudem stellen wir Ihnen hier unsere Pressemitteilungen der vergangenen zwölf Monate zur Verfügung.


Dienstjubiläen im Landratsamt Aschaffenburg
06.10.2020

Landrat Dr. Alexander Legler hat Katja Stapf, Nicky Herzog und Thorsten Hört zu ihrem 25-jährigen Dienstjubiläum gratuliert. Ebenfalls gratulierte er Judith Stegmann zu ihrem 40-jährigen Dienstjubiläum.

Katja Stapf
Frau Stapf begann im September 1995 ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten beim Landratsamt Aschaffenburg. Nach Beendigung der Ausbildung wurde sie ab August 1998 in der Kreiskasse eingesetzt. Zunächst übernahm sie Aufgaben im Mahn- und Vollstreckungswesen. Zum 06.12.2007 wurden Frau Stapf die Aufgaben als Buchhalterin und stellvertretenden Kassenverwalterin übertragen. In der Zeit vom 13.12.2012 bis zum 14.04.2014 befand sie sich in Elternzeit. Nach der Elternzeit war sie zunächst ab 15.04.2014 im Sachgebiet 73 „Verkehrswesen Mainaschaff“ im Bereich Schwerlasttransporte eingesetzt. Zum Mai 2015 übernahm Frau Stapf in der Kreiskasse wieder die Aufgaben als Buchhalterin. Ab November 2016 wurde sie zur Stellvertreterin des Kassenverwalters bestellt.

Ihre langjährige Erfahrung als Buchhalterin und stellvertretende Kassenverwalterin wird sowohl in der Stabstelle L 2 „Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Kreiskasse“ als auch im gesamten Landratsamt sehr geschätzt. Frau Stapf ist stets freundlich und immer hilfsbereit. Sie zeichnet sich insbesondere durch ihre Zuverlässigkeit und Umsichtigkeit aus. Hierdurch leistet sie einen besonderen Beitrag zur Abwicklung der finanziellen Angelegenheiten des Landkreises Aschaffenburg.

Nicky Herzog
Herr Herzog absolvierte in der Zeit vom 01.09.1995 bis 31.06.1998 seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung wurde er im Sachgebiet 22 „Kraftfahrzeugwesen“ eingesetzt. Ab März 1999 leistete er seinen Zivildienst ab. Im Anschluss daran war Herr Herzog, ab 01.04.2000 als Sachbearbeiter im Sachgebiet 60 „Sozialamt“ tätig. Ende 2002 schloss er erfolgreich den Angestelltenlehrgang II ab. Zum 01.01.2005 wechselte er im Zuge der SGB II Reform in die neu gebildete Arbeitsgemeinschaft „Grundsicherung für Erwerbstätige“ Landkreis Aschaffenburg (ARGE); dem späteren Jobcenter. Dort war er zunächst als Leistungssachbearbeiter und später in der Widerspruchsstelle tätig.

Am 14.01.2009 wurde Herr Herzog, der bereits seit Juni 2002 dem Personalrat angehörte, zum Vorsitzenden des Gremium gewählt und für diese Tätigkeit von Dienst frei gestellt. In den Jahren 2011 und 2016 wurde er im Amt des Personalratsvorsitzenden bestätigt.

Seit September 2017 ist Herr Herzog Personalamtsleiter des Hauses. Mit außerordentlichem Engagement hat er sich auch dieser verantwortungsvollen Aufgabe gewidmet, wobei ihm seine umfangreichen arbeits- und tarifrechtlichen Kenntnisse aus der Personalratstätigkeit zu Gute kommen.

Wesentliche Schwerpunkte waren hierbei die Umsetzung des Stellenbewertungsgutachten und die Deckung des ständig steigenden Personalbedarfs. Ebenso hat er die organisatorische und personelle Weiterentwicklung des Personalamts mit großer Tatkraft vorangebracht. Einen hohen persönlichen Einsatz erforderte auch die Konzeption und Administration der digitalen Schießanlage des Landratsamtes.

Herr Herzog wird als Vorgesetzter und Kollege sehr geschätzt. Aber auch für die persönlichen Anliegen einzelner Bedienstete des Landratsamtes hat er ein offenes Ohr und unterstützt nach Kräften die Bereiche des Hauses bei der Lösung von Personalfragen.

Thorsten Hört
Im September 1995 begann Herr Hört als Auszubildender zum Verwaltungsfachangestellten beim Landratsamt Aschaffenburg. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung wurde er in das Sachgebiet 11 „Haupt- und Personalamt“ übernommen. Vom 01.05.1999 bis 29.02.2000 leistete er den Grundwehrdienst. Nach seiner Rückkehr wurde er wieder im Sachgebiet 11 eingesetzt. Zum 01.04.2000 nahm er seinen Dienst im Sachgebiet 22 Abfallwirtschaft, Abfallrecht auf und war anfangs für die Rechnungsabwicklung und Buchhaltung zuständig. Nach kurzer Zeit arbeitete er auch bei der Überwachung der Dienstleistungsabwicklungen mit. Zudem erstellte er die Haushaltsmeldungen sowie die Müllgebührenkalkulationen. Darüber hinaus war er an der Erarbeitung EU-weiter Ausschreibungen beteiligt. So wurde 2004 nach einer EU-weiten Ausschreibung die Papiertonne landkreisweit eingeführt, bei deren Umsetzung Herr Hört intensiv beteiligt war.

Nach der Absolvierung der Fachprüfung II für Verwaltungsangestellte im Februar 2003 bildete er sich von November 2004 bis Dezember 2005 zum Verwaltungsbetriebswirt weiter, zumal die Aufgaben im Sachgebiet zunehmend betriebswirtschaftliches Know-how erforderten. In den folgenden Jahren wurden mit seiner Mitwirkung abfallwirtschaftliche Erfassungssysteme erweitert bzw. neu entwickelt wie z.B. das Grünabfallkonzept und die Wertstoff- und Sperrmüllsammlung.

Zum Juli 2013 wurde Thorsten Hört Leiter des neu geschaffenen Arbeitsbereichs „Kommunale Abfallwirtschaft“, dem auch die Abfallberatung und der Kreisrecyclinghof unterstellt sind. Ebenfalls in 2013 bildete Herr Hört sich zum Projektleiter weiter, da die Aufgaben in der kommunalen Abfallwirtschaft ein hohes Maß an Projektsteuerung bedürfen. Am 07.11.2016 wurde er stellvertretender Sachgebietsleiter. 2018 bildete er sich zum Betriebsleiter weiter.

Neben der Personalführung in seinem Arbeitsbereich, die er vorbildlich und mit viel Empathie ausübt, gehören die Abwicklung der betriebswirtschaftlichen und finanztechnischen Belange des Sachgebiets zu seine Kernaufgaben. Diese und sämtliche weiteren Aufgaben, die ihm übertragen wurden erfüllt er mit überdurchschnittlichem Engagement, hoher fachlicher Kompetenz und großer Genauigkeit. Neue Aufgaben und Probleme stellen für ihn keine Belastungen sondern Herausforderungen dar, denen er sich gerne stellt.

Judith Stegmann
Frau Stegmann wurde im September 1980 als Anwärterin des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes beim Landratsamt Aschaffenburg eingestellt. Nach erfolgreichem Abschluss im Dezember 1982 wurde Sie zur Verwaltungsassistentin z. A. ernannt.

1983 war sie zunächst in der Kreiskasse tätig, bevor sie von 1984 -1987 Aufgaben in der Führerscheinstelle übernahm. Nach einem ersten Erziehungsurlaub von April bis Dezember 1987 war sie bis zu ihrem zweiten Erziehungsurlaub (Mai 1990 – Oktober 1994) in der Wohngeldstelle tätig.

Ab November 1994 nahm Frau Stegmann wieder Ihren Dienst auf, in der neu eingerichteten Müllgebührenstelle, da der Landkreis den Müllgebühreneinzug wieder von den Gemeinden zurück zum Landratsamt holen wollte. Dazu waren umfangreiche Vorarbeiten hinsichtlich der Stammdatenermittlung der Grundstückseigentümer notwendig, an denen Frau Stegmann maßgeblich beteiligt war. Diese Arbeiten waren auch die Vorbereitung zur Einführung des Verwiegesystems im Landkreis Aschaffenburg. Bei der Einführung der Verwiegung zum 01.07.1997 war sie ebenso maßgeblich beteiligt wie bei der Entwicklung der notwendigen Software.

Frau Stegmann war von Anfang an stellvertretende Leiterin der Müllgebührenstelle und wurde 1999 Leiterin der Müllgebührenstelle. Die Aufgaben wurden im Laufe der Zeit ständig erweitert, indem heute nur noch der Bescheiddruck und –versand extern vergeben wird und alle anderen Aufgaben intern erledigt werden. So werden über die Müllgebührenstelle sämtliche Gebührenbescheide erlassen, die die kreiseigene Einrichtung Abfallwirtschaft betreffen. Im Januar 2004 wurde die Papiertonne landkreisweit eingeführt, wozu die Müllgebührenstelle umfangreiche Vor- und Nacharbeiten leisten musste.

Von 2009 bis 2010 absolvierte Frau Stegmann den Verwendungsaufstieg für den gehobenen Dienst und wurde am 01.05.2016 zur Verwaltungsamtfrau befördert.

Da auch die Mahnung und Vollstreckung der Müllgebühren zu ihren Kernaufgaben gehört, hat sich Frau Stegmann profunde Kenntnisse in diesem Bereich angeeignet. Dies hat auch dazu geführt, dass sie mehrere Jahre Beisitzerin im Vorstand des Landesverbandes des Fachverbandes der Kommunalkassenverwalter e.V. in Bayern war, bis sie 2018 zur stellvertretenden Vorsitzenden des Verbandes gewählt wurde. Mittlerweile hat sie vier Regionaltagungen des Verbandes für den Bereich Unterfranken im Landratsamt Aschaffenburg organisiert.

Frau Stegmann hat immer hohes Interesse an Weiter- und Fortbildung gezeigt, um in allen Fragen der Müllgebührenstelle auf dem neuesten Stand zu sein. Sie verfügt über eine sehr hohe fachliche Kompetenz, arbeitet sehr genau, leitet und führt ihre Mitarbeiter*innen im Sachbereich seit vielen Jahren vorbildlich.


Kontakte

Pressestelle
Telefon: 06021/394-284
Telefax: 06021/394-984
Pressestelle@lra-ab.bayern.de

Ansprechpartner

Formulare

Hier finden Sie die Anträge, Merkblätter und Formulare der einzelnen Sachgebiete.

Formulare

Veranstaltungen

Im Landkreis Aschaffenburg finden viele Veranstaltungen statt.

Veranstaltungen

Sitzungstermine

An diesen Tagen finden die Sitzungen des Kreistags und der Ausschüsse statt:

Sitzungen des Kreistags

Kontakt-Service

Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen?

Dann hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und Sie werden so bald wie möglich von uns hören.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung des Landkreises Aschaffenburg.*
* Pflichtfelder