Verkehrsbehinderungen durch Demonstrationen am 8. Januar

Am Montag, den 8. Januar 2024 kann es auf Grund von Demonstrationen zu Verkehrsbehinderungen im gesamten Landkreis kommen. Vorbehaltlich der Verbescheidung durch das Landratsamt mitsamt Auflagen sind an folgenden Orten Versammlungen angemeldet worden:

  • A3-Auffahrten Stockstadt, Aschaffenburg-West, Aschaffenburg-Ost, Goldbach-Hösbach, Hösbach, Bessenbach, Weibersbrunn und Rohrbrunn von 6:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • St 2312 in Hessenthal in Richtung Weibersbrunn von 6:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Schimborner Kreisel von 6:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Kreisel an den Weyberhöfen von 6:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Radweg an der St 2305 auf der Höhe des Gasthauses Dörsthof von 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Fahrt vom Radweg an der St 2305 auf der Höhe des Gasthauses Dörsthof in Richtung Michelbach und Richtung des Schimborner Kreisels von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
  • Fahrt vom Hösbacher Stachus zum Kreisel zwischen Aschaffenburg und Haibach von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  • von Großostheim nach Aschaffenburg und zurück von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr
  • Wasserturm am Rathaus in Kahl am Main von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Neben den in der Presse diskutierten möglichen Bahnstreiks ab Montag, den 8. Januar 2024 sei zudem auf die aktuellen Verkehrsmeldungen der Westfrankenbahn hingewiesen. Dort heißt es: „Auf Grund von Personalengpässen beim Fahrpersonal und in den Stellwerken kommt es auf der […] Kahlgrundbahn vom 8. Januar bis zum 24. Juli 2024 zu Zugausfällen mit Ersatzverkehr.“

Ein Teil der Schulen hat bereits mitgeteilt, am Montag im Distanzunterricht zu arbeiten. Informationen wurden und werden über die jeweiligen Homepages beziehungsweise Elternportale mitgeteilt.

Konkretere Details können am Freitag, den 5. Januar 2024 mitgeteilt werden.

04.01.2024