Feuerwehren im Landkreis Aschaffenburg

Die Feuerwehren im Landkreis Aschaffenburg rückten im Jahre 2022 durchschnittlich jeden Tag mehr als 13-mal zu Einsätzen aus. Genau 4.838-mal waren sie im Einsatz und brachten dem Bürger nicht nur schnelle, sondern auch fachkompetente Hilfe in Not und Gefahr.

Durch die 56 gemeindlichen Feuerwehren und die 2 Werkfeuerwehren mit ihren rund 2.671 ehrenamtlichen Feuerwehrdienstleistenden war es möglich, dass die Hilfe nicht nur flächendeckend, sondern auch innerhalb der vorgeschriebenen Hilfsfrist von 10 Minuten an allen Schadensstellen im Landkreis geleistet werden konnte. Die 56 gemeindlichen Feuerwehren sichern in ihren Kinder- und Jugendgruppen den notwendigen Nachwuchs für die Zukunft.

2022 wurden in den Kindergruppen 722 Kinder von 6 bis 11 Jahren und in den Jugendgruppen 601 Jugendliche von 12 bis 17 Jahren an ihren zukünftigen aktiven Feuerwehrdienst herangeführt. Mit dieser Jahresbilanz sind die Feuerwehren ein wichtiger Eckpfeiler für Sicherheit im Landkreis Aschaffenburg.

Auch wenn das Wort „Feuerwehr“ den Eindruck vermittelt, die Brandbekämpfung würde im Vordergrund stehen, so ist die Palette der geleisteten Hilfen für die Bürger sehr viel umfangreicher. Wegen der zunehmenden Technisierung in allen Lebensbereichen müssen die Feuerwehrleute heute neben der Brandbekämpfung ein großes und differenzierendes Einsatzspektrum bewältigen. Neben vielen unterschiedlichen technischen Hilfeleistungen muss auch der ebenfalls mit vielen Einsätzen immer stärker belastete Rettungsdienst regelmäßig unterstützt werden. Um dies alles schnell und fachkompetent leisten zu können, bedarf es sorgfältiger Aus- und Fortbildungen der Feuerwehrdienstleistenden und regelmäßiger Übungen.