gemeinnützige/gewerbliche Sammlungen

Anzeigepflicht für gemeinnützige und gewerbliche Sammlungen von Abfällen (§ 18 KrWG)

Gemeinnützige und gewerbliche Sammlungen sind seit dem 01.06.2012 spätestens 3 Monate vor ihrem Beginn der zuständigen Behörde anzuzeigen.
Zuständig für die Entgegennahme von Anzeigen einer gewerblichen bzw. gemeinnützigen Sammlung, die im Landkreis Aschaffenburg durchgeführt werden soll, ist das Landratsamt Aschaffenburg.
Gemeinnützige und gewerbliche Sammler erhalten dort Informationen über die im Rahmen der Anzeige vorzulegenden Unterlagen.

Illegale Sammlung von Abfällen

Private Firmen dürfen Wertstoffe/Abfälle nur dann sammeln, wenn sie ihre Sammlung beim Landratsamt angezeigt und dabei die schadlose und ordnungsgemäße Verwertung nachgewiesen haben. Ist die Sammlung nicht angezeigt, ist sie nicht legal. Generell untersagt sind zudem Sammlungen von gefährlichen Abfällen (Batterien, Elektrogeräte, Fahrzeuge etc.), wie sie z.B. eine überregional tätige „ungarische Familie“ bewirbt.

Bei Zweifeln, ob eine angekündigte Sammlung legal ist, kann das Landratsamt Auskunft geben (abfallwirtschaft@lra-ab.bayern.de).

Bei illegalen Sammlungen sollten keinesfalls Wertstoffe bereit gestellt werden, denn häufig werden nur die aus Sicht der Sammler lohnenswerten Gegenstände abgeholt und der Rest der Abfälle bleibt entweder stehen oder wird im schlechtesten Fall später auf Parkplätzen oder in der freien Natur entsorgt. Neben den dadurch entstehenden Umwelt- und Sicherheitsproblemen müssen diese Hinterlassenschaften dann auf Kosten der Allgemeinheit beseitigt werden. Zudem kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Sammler die vermeintlich wohltätige Aktion dazu nutzen, Anwesen und deren Umgebung auszuspionieren.

Es ist daher besser, die Wertstoff- und Sperrmüllabfuhr des Landkreises mit der Abholung des Sperrmülls zu beauftragen. Nähere Informationen sind im Abfallkalender auf den Seiten 7-10 oder unter www.abfallwirtschaft-ab.de im Internet zu finden.

Als Fazit bleibt zu bedenken: 
• Nur die bei den Landkreissammlungen erfassten Wertstoffe kommen dem Müllgebührenhaushalt und damit den Bürger*in zugute.
• Auch die Bereitsteller*in der Abfälle können zur Verantwortung gezogen werden, wenn die Abfälle vom Sammler anschließend illegal entsorgt werden.

Kontakte

Abfallwirtschaft
Telefon: 06021/394-511
Telefax: 06021/394-944
Abfallwirtschaft@Lra-ab.bayern.de

Ansprechpartner

Formulare

Hier finden Sie die Anträge, Merkblätter und Formulare der einzelnen Sachgebiete.

Abfallwirtschaft

Erklärfilm

Alle Eigentümer oder Mieter eines Anwesens im Landkreis Aschaffenburg können die Wertstoff– und Sperrmüllabfuhr auf Abruf beliebig oft in Anspruch nehmen. Wie das funktioniert erfahren Sie im Film.

Erklärfilm

Film

1 Jahr ohne Müllabfuhr
... ist Thema des Films. Dank einem effizienten Abfalltrennsystem bleibt unsere Umwelt sauber und wir können gesund leben.

1 Jahr ohne Müllabfuhr

Kontakt-Service

Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen?

Dann hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und Sie werden so bald wie möglich von uns hören.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung des Landkreises Aschaffenburg.*
* Pflichtfelder