KoKi - Frühe Hilfen und Vernetzung

Wesentliches Anliegen der Koordinierungsstelle für Frühe Hilfen und Vernetzung ist es, Eltern mit Kindern von 0 bis 6 Jahren einen guten Start in eine glückliche und gesunde Kindheit zu ermöglichen. Unsere Angebote richten sich an alle Eltern, besonders auch an Familien in belasteten Lebenssituationen.

KoKi informiert und berät Eltern und Fachkräfte des Erziehungs-, Gesundheits- und Sozialwesens über Unterstützungsangebote, stellt Hilfen zur Verfügung und vermittelt bei Bedarf an weiterführende Stellen. Eine weitere wichtige Aufgabe ist die interdisziplinäre Netzwerkarbeit.

 

Unsere Veranstaltungen für Eltern 2018

 

Frühe Hilfen für Familien

Unsere Angebote sind für Eltern kostenlos. Transparenz und Vertraulichkeit sind für uns selbstverständlich. KoKi ist organisatorisch an die Jugendhilfe angegliedert, handelt jedoch als unabhängige Einrichtung in klarer Abgrenzung (Datenschutz, Vertraulichkeit) zum Allgemeinen Sozialen Dienst und Aufgaben intervenierenden Kinderschutzes.

Angebote für Fachkräfte

  • Aktuell: Fachtag "Zoom - Möchten Sie es genauer wissen?" am 21.06.2018 im Martinushaus, für Fachkräfte aus dem Erziehungs- und Gesundheitsbereich. Die einzelnen Präsentationen zum Fachtag finden Sie hier:
    ASD, SPFH, Erziehungsberatung, Frühförderung, Schwangerenberatung, Frühe Hilfen, Anonymisierte Fallberatung.
     
  • Informationsveranstaltungen, Seminare, Unterricht an Fachschulen, Vorträge, Fachtagungen z.B. zu folgenden Themen: Frühkindliche Entwicklung und  Bindung, Sensibilisierung für Feinzeichen von Vernachlässigung und kindlicher Gefährdung, Rechtsrahmen und Datenschutz, Unterstützungsmöglichkeiten für Familien
  • Anonymisierte Einzelfallberatung zur Einschätzung einer Kindeswohlgefährdung nach §§ 8a, 8b SGB VIII und § 4KKG „insoweit erfahrene Fachkraft“

 

Prävention als Kernaufgabe

Zentrale Zielsetzung der KoKi ist die Prävention problematischer Entwicklungsverläufe bei Kindern im Alter von  0 - 6 Jahren. Wissenschaftlich fundiert ist, dass gute Startchancen in früher Kindheit zu einer positiven Persönlichkeitsentwicklung beitragen. Manche Familien brauchen aufgrund belastender Umstände  individuelle Unterstützung und stärkende Perspektiven. Wesentlich dabei ist, familiäre Belastungen in einem aufmerksamen und gut kooperierenden Netzwerk so früh wie möglich zu erkennen, mit frühzeitigen Unterstützungsangeboten gegenzusteuern und damit die kindliche Entwicklung und das Familiensystem positiv zu beeinflussen.

Schwerpunkte

  • Information und Beratung  für Eltern und Fachkräfte des Gesundheits-und  Erziehungswesens. Dies können Fragen zu frühkindlicher Entwicklung und Frühen Hilfen sein oder auch fachliche, rechtliche sowie kinderschutzbezogene Anliegen.
  • Interdisziplinäre Vernetzung zwischen dem Erziehungs- und Gesundheitssystem und der Aufbau nachhaltiger Kooperation. Leitung des Arbeitskreises Frühkindliche Prävention als  Zusammenschluss von derzeit 30 VertreterInnen des Gesundheits- und Erziehungswesens.  
  • Bildungsarbeit für Eltern, Fachkräfte des Erziehungs- und Gesundheitswesens und weitere Berufsgruppen, die mit Familien arbeiten.

Links und Downloads

Kontakte

Amt für Kinder, Jugend und Familie
Telefon: 06021/394-553
Telefax: 06021/394-953
Jugendamt@Lra-ab.bayern.de

Ansprechpartner

Formulare

Hier finden Sie die Anträge, Merkblätter und Formulare des Sachgebiets:

Amt f. Kinder, Jugend, Familie

Familienwegweiser

Beratung und Unterstützung für Familien im Landkreis Aschaffenburg

Familienwegweiser April 2015

Veranstaltungen

Im Landkreis Aschaffenburg finden viele Veranstaltungen statt.

Veranstaltungen

Kontakt-Service

Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen?

Dann hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und Sie werden so bald wie möglich von uns hören.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung des Landkreises Aschaffenburg.*
* Pflichtfelder