Impfangebote & Impfnachweise

Lassen Sie sich bitte Impfen!
So können wir alle dazu beitragen, den Gemeinschaftsschutz in der Bevölkerung zu erreichen und gut durch den Winter zu kommen.
Wir alle wollen und brauchen unser gewohntes Leben zurück.

Informationen zur Impfung erhalten Sie auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.
Aktuelle Zahlen zum Fortschritt der COVID-Impfungen finden Sie auf dem Impfdashboard.

Gemeinsames Impfzentrum von Stadt und Landkreis Aschaffenburg

Anmeldung:
Impfungen sollen vorrangig in den Arztpraxen durchgeführt werden.
Das gemeinsame Impfzentrum ist lediglich eine Ergänzung zum Impfbetrieb.
Das Impfzentrum bietet Corona-Impfungen für alle Bürgerinnen und Bürger (ab 5 Jahren), die in Stadt oder Landkreis Aschaffenburg wohnen oder arbeiten.
Eine Terminvereinbarung ist notwendig:
Dies ist vorrangig Online möglich.
Alternativ telefonisch unter: 0800 / 5892 7991 (kostenfrei) oder per Mail an: impfzentrum-ab@malteser.org
HINWEIS: Ab Sonntag, den 30. Januar ist der Besuch des Impfzentrums auch ohne Termin möglich.


Öffnungszeiten:
Montag bis Sonntag, jeweils von 08:00 bis 18:00 Uhr

Das Impfzentrum:
Impfzentrum für Stadt und Landkreis Aschaffenburg
Industriestraße 2
63768 Hösbach
www.impfen-ab.de

Bitte beachten Sie die unten stehenden Informationen!

Online-Terminvereinbarung
Informationen
 
Digitaler Impfnachweis

 

Informationen

 

Hinweise:

  • Für Impfungen im Impfzentrum ist (bis zum 30. Januar 2022) eine vorherige Terminvereinbarung (siehe oben) erforderlich.
  • Bei einem Besuch im Impfzentrum können die Impflinge grundsätzlich frei zwischen einem mRNA-Impfstoff oder einem Vektor-Impfstoff wählen.
  • Auch Kinder ab 5 Jahren können geimpft werden, sofern dies der eigene Wunsch sowie (bei Impflingen bis 15 Jahren) derer der Erziehungsberechtigten ist. Hierbei wird ausschließlich mRNA-Impfstoff verwendet.
  • Bei den Impfungen im Impfzentrum in Hösbach besteht FFP2-Maskenpflicht.
  • Personen, die nach der Impfung mit dem Impfstoff Janssen eine weitere Impfung mit einem mRNA-Impfstoff erhalten haben, gelten nicht als „geboostert“ und benötigen gemäß der 15. BayIfSMV weiterhin einen Test, um Zugang zu den Bereichen zu erhalten, die nach 2G plus zugangsbeschränkt sind.
  • Wer einen Termin vereinbart hat und dann doch nicht mehr in Anspruch nehmen möchte, wird gebeten, an die Stornierung des
    Termins im Impfzentrum zu denken, so dass der Termin wieder anderen Interessierten zur Buchung zur Verfügung steht.
  • Kindern unter 12 Jahren wird aktuell keine Auffrischimpfung empfohlen.


Zur Impfung mitzubringen:

  • Personalausweis, Reisepass oder Versichertenkarte der Krankenkasse
  • Bei Zweit- oder Auffrischimpfung: Gelber Impfpass, digitaler Impfnachweis oder eine Bescheinigung über die bereits durchgeführten Impfungen

 

Impfwartezeiten:

Nach der Erstimpfung sind folgende Fristen einzuhalten:

  • BioNTech: 3-6 Wochen
  • Moderna: 4-6 Wochen
     

Für die Auffrischimpfung (Drittimpfung) sind folgende Fristen einzuhalten:

  • bei Erst- und Zweitimpfungen mit den Impfstoffen von BioNTech, Moderna oder AstraZeneca: 3 Monate für den "Booster"
  • nach Erstimpfungen mit Johnson&Johnson: 4 Wochen für die Optimierung der Grundimmunisierung, danach 3 Monate für den "Booster"
  • Ungeimpfte nach Genesung einer COVID Erkrankung: 4 Wochen für die erste Impfung, danach 3 Monate für den „Booster“
  • Geimpfte (unabhängig von der Anzahl der Impfstoffdosen), die eine Infektion später als 4 Wochen nach Impfung durchgemacht haben: 3 Monate (nach Genesung) für den „Booster“
  • Erstgeimpfte (unvollständiger Impfschutz), die eine Infektion früher als 4 Wochen nach Impfung durchgemacht haben: 4 Wochen nach Genesung für die zweite Impfung, danach 3 Monate für den „Booster“

 

Digitaler Impfnachweis

Wer im gemeinsamen Impfzentrum von Stadt und Landkreis Aschaffenburg geimpft wird, erhält im Rahmen der Impfdokumentation ab sofort auch einen QR-Code zum digitalen Nachweis. Der eigene QR-Code kann in eine App eigener Wahl eingelesen und gespeichert werden. Die Corona-Warn-App wurde um diese Funktion ergänzt. Das Bundesgesundheitsministerium stellt auch die CovPass-App zur Verfügung, um Impfnachweise, Testergebnisse und Genesenenzertifikate zu speichern.

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege teilt mit, dass es darüber hinaus an einer Änderung von BayIMCO arbeite, die es Impflingen, die bereits vor der Einführung des digitalen Impfnachweises ihre Zweitimpfung erhalten haben, erlauben soll, frühestens im Juli online oder telefonisch den QR-Code nachzufordern.

Bei Vorlage des gelben Impfpasses oder der Impfbescheinigung des Impfzentrums können diese Impflinge auch ihre digitalen Impfnachweise in bestimmten Apotheken erhalten. Genauere Informationen hierzu und welche Apotheken den digitalen Impfnachweis ausstellen, wurden auf der Internetseite www.mein-apothekenmanager.de bereitgestellt.

Stellen, welche die digitalen Impfnachweise einsehen wollen - etwa in der Gastronomie - benötigen hierfür eine separate App. Das Gesundheitsministerium stellt dafür die CovPassCheck-App zur Verfügung.

Weitere aktuelle Informationen finden Sie in den FAQ des BMG zu diesem Thema: 
Fragen und Antworten zum digitalen Impfnachweis (bundesgesundheitsministerium.de)

Impfzentrum des Landkreises Miltenberg

Auch das Miltenberger Impfentrum ist für die Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Landkreis Aschaffenburg geöffnet.