Reiserückkehr


Einreisegebiete
 
Weitere Informationen


 

Urlaubsreisen

Vor Ihrem Start in den Auslandsurlaub empfehlen wir Ihnen hinsichtlich COVID-19 noch folgendes zu beachten:

Prüfen Sie rechtzeitig vor Ihrer Urlaubsreise mit Hilfe der CovPass-App oder Corona-Warn-App die Gültigkeit Ihrer Zertifikate. Nutzen Sie die Möglichkeit, die jeweilige Gültigkeit Ihrer Zertifikate für Ihr Reiseland vorab zu prüfen (dieser Service wird in der CovPass-App angeboten). Falls Sie diese digitalen Helfer nicht nutzen, sollte Ihr Impfausweis oder Impfpass im Urlaub für alle Eventualitäten immer griffbereit sein. Informieren Sie sich frühzeitig, spätestens aber 48 Stunden vor Ihrem Urlaubsbeginn auf der Homepage des Auswärtigen Amtes (Reise- und Sicherheitshinweise für Ihr Reiseland - Auswärtiges Amt (auswaertiges-amt.de)) über die Einreiseregeln Ihres Reiseziels. Bitte beachten Sie zusätzlich, dass sich Einreiseregeln kurzfristig ändern können.

 

Einreisegebiete

Am 01. Juni 2022 ist eine neue Coronavirus-Einreiseverordnung in Kraft getreten.

 

Aktuelle Regelungen:

 

  • Personen, die aus einem anderen EU-Land nach Deutschland einreisen, müssen nicht mehr nachweisen, dass sie getestet, geimpft oder genesen sind.

 

  • Die Kategorie der Hochrisikogebiete wurde abgeschafft. Einreisende brauchen keinen Nachweis mehr, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind, sofern die Einreise nicht aus einem Virusvariantengebiet erfolgt.

 

  • Regelungen für Virusvariantengebiete bleiben bestehen. Hier gelten nach wie vor die bestehenden strengen Anmelde-, Nachweis- und Quarantäneregelungen:

Bei Einreise nach Deutschland mit Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet innerhalb der letzten 10 Tage gilt die Pflicht,

  • sich vor der Ankunft in Deutschland auf www.einreiseanmeldung.de zu registrieren und den Nachweis über die Anmeldung bei Einreise mit sich zu führen und
  • sich nach der Einreise in Deutschland unmittelbar für 14 Tage in Quarantäne zu begeben.

Liste der ausgewiesenen Virusvariantengebiete: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

 

  • Für den Impfnachweis ist es künftig ausreichend, wenn man mit den von der WHO anerkannten Impfstoffen Sinova, Sinopharm oder Coronavac von chinesischen Herstellern oder Covaxin eines indischen Herstellers geimpft ist. Im Fall einer Impfung mit einem der oben genannten von der WHO anerkannten Impfstoffe ist 270 Tage nach der Grundimmunisierung eine Auffrischimpfung mit den oben gennannten Impfstoffen oder von der EMA zugelassenen Impfstoffen nötig.

 

  • Achtung: Bei Einreise nach Deutschland aus Nicht-EU-Ländern ist weiterhin ein 3-G-Nachweis erforderlich. Was für den außereuropäischen Luft- und Seeverkehr für die Einreisen nach Deutschland aus einem Drittstaat gilt, beantwortet das Bundesinnenministerium auf seiner Webseite: 

    BMI - Bevölkerungsschutz - Coronavirus (bund.de)

 

Weitere Informationen

Informationen rund um Ihre Einreise nach Bayern oder Deutschland bezüglich Quarantäne und weitere Fragen finden Sie auch unter: