Frühe Hilfen (0-3 Jährige)

KoKi - Frühe Hilfen und Vernetzung

Anliegen der KoKi-Koordinierungsstelle für Frühe Hilfen und Vernetzung ist es, alle Eltern mit Babys und Kleinkindern beim Start ins Familienleben bzw. in eine glückliche und gesunde Kindheit zu unterstützen. Familien mit Belastungen liegen uns dabei besonders am Herzen, etwa allein-erziehende Mütter oder Väter, sehr junge Eltern, Eltern mit psychischen Problemen oder auch Mehrlingen usw. In Abstimmung mit den Eltern versuchen wir, die individuell optimale Unterstützung zu finden.

Eine weitere zentrale Aufgabe der KoKi besteht in der interdisziplinären Vernetzung des Erziehungs-und Gesundheitssystems. Zielgruppe sind Fachkräfte, die mit Eltern und Kindern (0-6 Jahre) arbeiten, wie Psycholog*innen, Pädagog*innen, Erzieher*innen, Ärzt*innen, Hebammen und viele andere Professionen. Die Kooperation der beiden Systeme setzen wir seit 2008 unter anderem  im Arbeitskreis Frühkindliche Prävention um. Ziel dabei ist, Familien bei auftretenden Schwierigkeiten durch gute Kooperation so frühzeitig wie möglich zu unterstützen. 

 

Der Vortrag "Was Kinder start macht" am 3. März 2021 muss aus aktuellem Anlass leider ausfallen!

 

 

Frühe Hilfen für Familien 
mit Babys und Kleinkindern
 

 

Angebote für Fachkräfte,
die mit Kindern ( 0-6 Jahre) arbeiten
 

 

Unterstützungsangebote für Familien mit Babys und Kleinkindern (0-3 Jahre)

Besonders Familien mit neugeborenen Babys und Kleinkindern unterstützen wir bei ihrem Start in die neue Lebensphase:

  • Wie schön, dass du geboren bist – Willkommensbesuche im Landkreis
  • Wir bieten Familien ein Informations-und Beratungsgespräch nach der Geburt des Kindes an. Genauere Informationen dazu finden Sie in den Flyern im unteren Bereich.
  • Sie suchen eine Hebamme? Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unserem Flyer "Hebammensuche". Diesen finden Sie auf unserer Seite Veröffentlichungen.
  • Frühe Hilfen für Familien
    Wir vermitteln Familien in belastenden Lebenssituationen konkrete Hilfe. Unsere Familienhebammen und Familien-Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerinnen unterstützen Familien vor Ort. 
  • Kurzzeitberatung und Vermittlung von Hilfen, z. B. bei der Suche nach einer Hebamme oder bei psychischen Krisen nach der Geburt. 
  • Elternseminare, Elternkurse und Vorträge für Eltern mit Kindern (0-6 Jahre)
    Für interessierte Mütter und Väter bieten wir Veranstaltungen an, u.a. zu Themen der frühkindlichen Entwicklung, der Kindergesundheit, der Erziehung usw.

 

Unsere Angebote sind für Eltern kostenfrei. Vertraulichkeit ist für uns selbstverständlich. KoKi ist organisatorisch an die Jugendhilfe angegliedert, handelt jedoch als unabhängige Stelle in klarer Abgrenzung (Datenschutz) zu den Aufgaben des Allgemeinen Sozialen Dienstes.

 

Angebote für Fachkräfte des Erziehungs- und Gesundheitssystems, die mit Kindern (0-6 Jahre) arbeiten 

In der Prävention problematischer Entwicklungsverläufe bei Säuglingen und Kleinkindern spielt die frühe, interprofessionelle Zusammenarbeit eine große Rolle. Es ist sinnvoll und wichtig, dass etwa Hausärzt*innen, Kinderärzt*innen, Frauenärzt*innen, Hebammen, Fachkräfte aus Beratungsstellen, Kitas und Sozialen Diensten im Interesse von Eltern und Kindern gut zusammenarbeiten. Auftretende Schwierigkeiten in dieser sensiblen Phase der Entwicklung können dadurch frühzeitig wahrgenommen und  durch geeignete Hilfen früh angegangen werden. Für einen guten Start in die Kindheit!

KoKi unterstützt dabei durch folgende Angebote:

  • KoKi ist Anlaufstelle für Fachkräfte bei Fragen zu familiären Hilfen, zu Beratungsstellen oder zur Vermittlung von Hilfen 
  • Netzwerkarbeit und Fachaustausch im Arbeitskreis Frühkindliche Prävention. Weitere Informationen dazu bekommen Sie hier
  • Als Netzwerkkoordinatorinnen kümmern wir uns um Anregungen von Fachkräften und engagieren uns in Arbeitsgemeinschaften und Projekten, z.B. Kinderschutzgruppe,  gegen häusliche Gewalt und Missbrauch, für psychisch erkrankte Eltern und ihre Kinder usw.
  • Anonyme Fallberatung (Kinder 0 – 6 Jahre). Haben Sie durch auffälliges kindliches Verhalten oder im Kontakt mit den Eltern manchmal den Eindruck, dass es in einer Familie erhebliche Schwierigkeiten gibt? Und sind unsicher, wie Sie damit umgehen sollen bzw. ob ihr Eindruck überhaupt richtig ist? Oder Sie möchten vielleicht einfach nur wissen, welche Hilfen am besten infrage kämen?  Dann können Sie unter absoluter Vertraulichkeit die anonyme Fallberatung mit uns nutzen.
    Die Ansprechpartnerin betreffend Familien mit Kindern (0-6 Jahre) im Landkreis Aschaffenburg finden Sie hier.
  • Fortbildungen, um fachlich auf dem aktuellen Stand zu bleiben und sich auszutauschen. Informationsveranstaltungen, Vorträge, Seminare, Fachtage  für Fachkräfte zu fachspezifischen Themen wie Psychische Erkrankungen und die Auswirkungen auf die Kinder, Gewalt gegen Kinder erkennen und handeln,  Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern, Häusliche Gewalt, Sexueller Missbrauch etc.

 

Links und Downloads

 

unsere Flyer finden Sie unter Veröffentlichungen

Kontakte

Amt für Kinder, Jugend und Familie
Telefon: 06021/394-553
Telefax: 06021/394-953
Jugendamt@Lra-ab.bayern.de

Ansprechpartner

Formulare

Hier finden Sie die Anträge, Merkblätter und Formulare der einzelnen Bereiche:

Amt f. Kinder, Jugend, Familie

Hilfe bei Sorgen

Übersicht der Ansprechpartner für Schüler und/oder Eltern.

Hilfe bei Sorgen

Broschüren & Flyer

Alle Broschüren, Flyer und weiteres Informationsmaterial des Amtes für Kinder, Jugend und Familie finden Sie hier:

Veröffentlichungen

Kontakt-Service

Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen?

Dann hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und Sie werden so bald wie möglich von uns hören.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung des Landkreises Aschaffenburg.*
* Pflichtfelder