Umtausch zu EU-Führerschein

 

Führerschein-Pflichtumtausch

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 15. Februar 2019 beschlossen, den gestaffelten (stufenweisen) Pflichtumtausch von Führerscheinen einzuführen.

Hierbei geht es darum, dass alle Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, bis zum 19.01.2033 in einen befristeten EU-Kartenführerschein getauscht werden müssen. Aufgrund der hohen Menge an umzutauschenden Führerscheinen erfolgt dies gestaffelt.

Die beigefügten Tabellen zeigen die nun vorhandenen Regelungen und die Zeiträume, die zu beachten sind. Nach Ablauf der jeweiligen Frist verliert der Führerschein seine Gültigkeit.

 

1. Führerscheine, die bis einschließlich 31. Dezember 1998 ausgestellten worden sind:

Hierbei handelt es sich um alte graue bzw. rosa Papierführerscheine.

Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabers 
Vor 1953 - Umtausch bis 19.01.2033
1953 bis 1958 - Umtausch bis 19.01.2022
1959 bis 1964 - Umtausch bis 19.01.2023
1965 bis 1970 - Umtausch bis 19.01.2024
1971 oder später - Umtausch bis 19.01.2025

 

 

2. Führerscheine, die ab 1. Januar 1999 ausgestellten worden sind:

Hierbei handelt es sich um unbefristete EU-Kartenführerscheine, die vom 01.01.1999 bis 18.01.2013 ausgestellt wurden.

Ausstellungsjahr
1999 bis 2001 - Umtausch bis 19.01.2026
2002 bis 2004 - Umtausch bis 19.01.2027
2005 bis 2007 - Umtausch bis 19.01.2028
2008 - Umtausch bis 19.01.2029
2009 - Umtausch bis 19.01.2030
2010 - Umtausch bis 19.01.2031
2011 - Umtausch bis 19.01.2032
2012 bis 18.01.2013 - Umtausch bis 19.01.2033

 

 

Erforderliche Unterlagen

Bei der Antragstellung muss der Antragsteller jederzeit in der Lage sein, seine Identität nachzuweisen.

Aus diesem Grund sind grundsätzlich mitzubringen:

  • Personalausweis (mit aktueller Meldeanschrift) oder Reisepass mit amtlicher Meldebescheinigung
     

Daneben werden für die Antragstellung benötigt:

  • aktuelles, biometrisches Lichtbild (35 x 45 mm)
  • Papierführerschein (grau/rosa) im Original
  • aktuelle „Karteikartenabschrift“ (nur notwendig, wenn der Führerschein nicht vom Landratsamt Aschaffenburg ausgestellt wurde)

 

Wenn Sie nicht mehr im Landkreis Aschaffenburg wohnen:

Sofern Ihr alter Führerschein noch vom Landratsamt Aschaffenburg ausgestellt wurde und Sie mittlerweile verzogen sind, können Sie hier Ihre Karteikartenabschrift  beantragen. Diese wird dann von uns direkt an die für Sie zuständige Fahrerlaubnisbehörde geschickt.

 

Kosten

  • 30,55 Euro

Kontakte

Mainaschaff
Telefon: 06021/394-700
Telefax: 06021/394-746
Fuehrerscheinstelle-MFF@lra-ab.bayern.de

Ansprechpartner Mainaschaff

Alzenau
Telefon: 06021/394-800
Telefax: 06021/394-911
Fuehrerscheinstelle-ALZ@Lra-ab.bayern.de

Ansprechpartner Alzenau

Formulare

Hier finden Sie die Anträge, Merkblätter und Formulare der einzelnen Bereiche:

Führerscheinstelle

Wunschkennzeichen

Reservieren Sie sich hier Ihr Wunsch-Kennzeichen:

Wunschkennzeichen

Anfahrt

Die Zulassungsstellen des Landkreises befinden sich in Mainaschaff (Am Glockenturm 6) und Alzenau (Siemensstr. 2).

Anfahrt