KFZ-Zulassung

 

Online-KFZ-Service

Zum KFZ-Onlineservice gelangen Sie hier.
 

Informationen zum Projekt i-KFZ (internetbasierte Fahrzeugzulassung)

Seit dem 01. Oktober 2019 wurde die bereits in Teilen realisierte Möglichkeit zur internetbasierten Abwicklung von Zulassungsvorgängen (Stufe 1 "Außerbetriebsetzung" und Stufe 2 "Wiederzulassung auf den selben Halter im selben Zulassungsbezirk und mit dem bei der Außerbetriebsetzung reservierten Kennzeichen") auf alle Geschäftsvorgänge (jetzt auch Neuzulassung, Umschreibung und alle Varianten der Wiederzulassung) ausgeweitet und die Automatisierung noch stärker ausgebaut. Die vollautomatisierte Antragsbearbeitung und -entscheidung ist erstmals für die Außerbetriebsetzung sowie für die Umschreibung unter Kennzeichenbeibehaltung auch bei Halterwechsel und für die einfache Adressänderung möglich. Bei der Umschreibung besteht für die neue Halterin / den neuen Halter die Möglichkeit, das Fahrzeug direkt nach Abschluss des internetbasierten Verfahrens in Betrieb zu nehmen.
Außerdem steht der fahrzeugindividuelle Datensatz aus der EG-Übereinstimmungsbescheinigung digital zur Verfügung. Die Fahrzeughersteller sind national zur digitalen Übermittlung der Datensätze an eine zentrale Datenbank beim Kraftfahrt-Bundesamt verpflichtet, sodass die Daten für die Prüfung von technischen Fahrzeugeigenschaften, insbesondere im internetbasierten Zulassungsverfahren zur Verfügung stehen. Im nächsten Schritt (Stufe 4) ist die Ausweitung der internetbasierten Kfz-Zulassung auf juristische Personen vorgesehen. Insbesondere Unternehmen sollen hiervon profitieren.
 

Online-Terminvergabe

Für die Dienststelle Mainaschaff ist zwingend eine Terminvereinbarung über den u.g. Link erforderlich.
In der Dienststelle Alzenau hingegen ist zusätzlich zu der Terminvereinbarung die Vorsprache ohne Termin möglich.

 

Terminvereinbarung für Mainaschaff
 

 

Terminvereinbarung für Alzenau
 

 

Tipps für kurze Wartezeiten

  • Brückentage, die Tage um die gesetzlichen Feiertage (Ostern, Pfingsten, Weihnachten, Silvester) und Schulferien gehören zu den besucherintensivsten Tagen. Hier müssen Sie mit längeren Wartezeiten rechnen. Besonders vor und während der bayerischen Schulferien warten Sie erfahrungsgemäß länger.

 

  • Zum Monatsende oder zum Quartalsende (31. März, 30. Juni, 30. September, 31. Dezember) sind oft besonders viele Zulassungen durch Händler zur erwarten, daher ist auch hier mit längeren Wartezeiten zu rechnen.

 

  • Falls es Ihnen möglich ist, meiden Sie die oben beschriebenen Zeiträume

 

  • Während der Öffnungszeiten gibt es ebenfalls Stoßzeiten. Direkt nach der Öffnung der Zulassungsstellen herrscht meist besonders viel Andrang. Gleiches ist gegen 10.00 Uhr zu erwarten, wenn die Post Fahrzeugbriefe ausgeliefert hat und daraufhin besonders Kfz-Händler und Zulassungsdienste zu den Zulassungsstellen fahren.

 

  • Während der verlängerten Öffnungszeit am Donnerstag warten erfahrungsgemäß um 14.00 Uhr bereits sehr viele Menschen auf die Öffnung der Zulassungsstellen.

 

  • Füllen Sie benötigte Formulare möglichst schon zu Hause aus. Notwendige Formulare und Informationen können Sie hier abrufen. Sollten die notwendigen Unterlagen nicht komplett vorliegen (z.B. fehlende EVB-Nr.), kann der Vorgang nicht bearbeitet werden.

 

  • Vertrauen Sie nicht auf Öffnungszeiten und Tipps von privaten Internetseiten. Diese sind oft nicht aktuell informiert und geben z.B. falsche Öffnungszeiten oder Hinweise an. Auch www.google.de ist nur eine Suchmaschine und nicht die offizielle Homepage des Landkreises Aschaffenburg. Nutzen Sie die offiziellen Seiten der jeweiligen Behörde. Unsere Öffnungszeiten finden Sie hier.

 

Bitte beachten Sie die Änderungen zum Nachweis der Halterdaten bzw. über Beruf und Gewerbe. Weitere Informationen finden Sie hier.
 

Hinweis:

Am 01.10.2019 ist die iKFZ-Stufe 3 (internetbasierte KFZ-Zulassung) in Kraft getreten. Bitte beachten Sie hierzu die Informationen im Bereich KFZ-Online.

Da ab dem 01.02.2014 der Zahlungsverkehr auf das SEPA-Verfahren umgestellt worden ist, wird für die Zulassung eines Fahrzeuges statt einer Bankeinzugsermächtigung ein SEPA-Lastschriftmandat benötigt. Statt der bisherigen Kontonummer bzw. Bankleitzahl sind nun die IBAN bzw. BIC  anzugeben. 

Ein SEPA-Lastschriftmandat ist für jedes zuzulassende Fahrzeug vorzulegen (Kopien vom Original sind erlaubt).

Bei Zulassung durch einen Dritten, benötigt dieser außer dem SEPA-Lastschriftmandat noch eine gesonderte Vollmacht.
 

Kontakte

Mainaschaff
Telefon: 06021/394-700
Telefax: 06021/394-950
Zulassungsbehoerde@lra-ab.bayern.de

Ansprechpartner Mainaschaff

Alzenau
Telefon: 06021/394-800
Telefax: 06021/394-911
Zulassungsstelle-ALZ@lra-ab.bayern.de

Ansprechpartner Alzenau

Formulare

Hier finden Sie die Anträge, Merkblätter und Formulare der einzelnen Sachgebiete.

Kfz-Zulassung

Anfahrt & Tipps

Die Zulassungsstellen des Landkreises befinden sich in Mainaschaff (Am Glockenturm 6) und Alzenau (Siemensstr. 2).

Anfahrt

Tipps für kurze Wartezeiten
Hier finden Sie ein paar Hinweise, wie Sie Zeit einsparen können.

KFZ-Zulassung

Wunschkennzeichen

Reservieren Sie sich hier Ihr Wunsch-Kennzeichen:

Wunschkennzeichen

Kontakt-Service

Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen?

Dann hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und Sie werden so bald wie möglich von uns hören.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung des Landkreises Aschaffenburg.*
* Pflichtfelder