Pressemitteilungen/News

Auf dieser Seite finden Sie die aktuellen Meldungen der Pressestelle des Landratsamtes.
 
Zudem stellen wir Ihnen hier unsere Pressemitteilungen der vergangenen zwölf Monate zur Verfügung.


Neue Bodenrichtwerte für den Landkreis Aschaffenburg
14.06.2022

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte und Wertermittlungen hat in seiner Sitzung am 31. Mai die neuen Bodenrichtwerte für die 32 Gemeinden im Landkreis Aschaffenburg flächendeckend beschlossen.

Aufgrund der Reform des bundesweiten Grundsteuer- und Bewertungsrechts wurde der Stichtag für die Feststellung der Bodenrichtwerte auf den 1. Januar 2022 festgelegt. Damit wurde der zweijährige Turnus unterbrochen und die Bodenrichtwertfeststellung basiert daher lediglich auf der Analyse der Kaufpreise des Jahres 2021. Es wird darauf hingewiesen, dass für die Neuberechnung der Grundsteuer von Grundstückseigentum in Bayern ein wertunabhängiges Flächenmodell eingeführt wird und daher hierfür keine Bodenrichtwerte erfragt werden müssen.

Trotz letztjähriger starker Anhebung war eine weitere Steigerung der Bodenrichtwerte für Wohnbau- und Mischgebietsflächen in den direkten Umlandgemeinden Aschaffenburgs und den dem Rhein-Main-Gebiet zugewandten Gemeinden um etwa 15 bis 20 Prozent notwendig. In den übrigen Gemeinden des Landkreises wurde ebenfalls eine Erhöhung um etwa 5 bis 15 Prozent erforderlich, um der sich abzeichnenden Marktentwicklung gerecht zu werden. Das bislang deutliche Preisgefälle zwischen den eher städtisch geprägten und den eher ländlichen Gebieten ist zwar noch vorhanden, aber die merklich stärkere Nachfrage nach Wohngrundstücken auf dem Land lässt dort die Preise ansteigen. Nach Anpassung bewegen sich die Richtwerte für baureif erschlossene Wohnbauflächen im Landkreis nunmehr zwischen 60,00 Euro und 680,00 Euro pro Quadratmeter.

Im Bereich der Gewerbebauflächen war anhand der Bauplatzverkäufe kein Trend zu Preissteigerungen zu erkennen. Die bisherigen Richtwerte zwischen 35,00 Euro und 180,00 Euro konnten beibehalten werden. Auch das Preisniveau im Bereich der land- und forstwirtschaftlichen Flächen blieb stabil, so dass die bisherigen Bodenrichtwerte unverändert zwischen 0,50 Euro und 5,50 Euro liegen.

Über die Internetseite www.bodenrichtwerte.bayern.de oder auch unter www.geoportal.bayern.de/bayernatlas sind die aktuellen Bodenrichtwerte kostenfrei einsehbar. Schriftliche Bodenrichtwertauskünfte sind gebührenpflichtig und können über die erstgenannte Internetseite oder bei der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses, Bayernstraße 18, 63739 Aschaffenburg oder per Mail über Gutachterausschuss@Lra-ab.bayern.de bestellt werden.

Bodenrichtwerte sind durchschnittliche Lagewerte für den Quadratmeter Boden in bestimmten Gebieten, den Bodenrichtwertzonen, die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse haben. Die Bodenrichtwerte werden direkt oder indirekt auf Grundlage der tatsächlich im gewöhnlichen Geschäftsverkehr realisierten Kaufpreise abgeleitet. Da individuelle Grundstückseigenschaften dabei nicht berücksichtigt werden, kann der Boden- und Verkehrswert eines Grundstücks je nach Beschaffenheit nach oben oder unten abweichen. Die Bodenrichtwerte sollen zur Transparenz auf dem Grundstücksmarkt beitragen. Sie sind eine Orientierungshilfe für den interessierten Laien bei der Preisfindung, Ermittlungsgrundlage von Sachverständigen für Immobilienbewertungen sowie bei steuerlichen Angelegenheiten, zum Beispiel bei der Bemessung der Erbschafts- und Schenkungssteuer, von Bedeutung.


Kontakte

Pressestelle
Telefon: 06021/394-284
Telefax: 06021/394-984
Pressestelle@lra-ab.bayern.de

Ansprechpartner

Formulare

Hier finden Sie die Anträge, Merkblätter und Formulare der einzelnen Bereiche:

Formulare

Veranstaltungen

Im Landkreis Aschaffenburg finden viele Veranstaltungen statt.

Veranstaltungen

Sitzungstermine

An diesen Tagen finden die Sitzungen des Kreistags und der Ausschüsse statt:

Sitzungen des Kreistags