Preis für Menschlichkeit

Preis für Menschlichkeit

Der Ausländer- und Integrationsbeirat des Landkreises Aschaffenburg vergibt jedes Jahr den Preis für „Menschlichkeit und Verständigung“. Mit diesem Preis werden Personen, Vereine oder Institutionen ausgezeichnet, die sich besondere Verdienste um zwischenmenschliche Beziehungen von Deutschen und Ausländern, beispielsweise in den Bereichen Kultur, Soziales, Kommunalpolitik, Sport oder Ausländerarbeit, erworben haben.


Vorschläge

Alle Bürgerinnen und Bürger können Vorschläge für die Preisvergabe beim Ausländer- und Integrationsbeirat des Landkreises Aschaffenburg einreichen. Den Vorschlägen sind eine Vorstellung der Person bzw. der Gruppe und eine Begründung beizufügen. Zusätzliches Material wie Presseartikel und ähnliches sind zweckmäßig. Der Preisträger bzw. die Preisträgerin sollte aus dem Landkreis Aschaffenburg sein oder sich im Landkreis Aschaffenburg engagieren.


Entscheidung und Verleihung

Die Entscheidung über den Preisträger wird von einer Jury, die sich aus Mitgliedern des Ausländer- und Integrationsbeirats zusammensetzt, getroffen. Die diesjährige Preisverleihung für das Jahr 2019 erfolgte in der Sitzung des Ausländer- und Integrationsbeirats am 16.07.2020 sowie am 20.07.2020

 

Preisträger 2019

Für das Jahr 2019 werden Frau Sabina Prittwitz und Frau Nicole Peter mit dem Preis der Menschlichkeit und Verständigung des Ausländer- und Integrationsbeirats des Landkreis Aschaffenburg ausgezeichnet.

Als Zeichen der Anerkennung und des Dankes, auch stellvertretend für die vielen Ehrenamtlichen im Landkreis, die sich um die Vermittlung deutscher Sprachkenntnisse und das schulische Fortkommen von Kindern mit Migrationshintergrund eingesetzt haben und dies noch immer tun, wurde der Preis Frau Prittwitz und Frau Peter zuerkannt.

Frau Peter ist seit vielen Jahren ehrenamtlich an der Kaldaha-Grundschule in Kahl tätig und unterstützt zahlreiche Kinder aller Altersstufen in unterschiedlichen Projekten und Formaten mit viel pädagogischem Sachverstand und großer Herzenswärme beim Erlernen und Vertiefen der deutschen Sprache.

Frau Prittwitz begleitet seit vielen Jahren am Spessart-Gymnasium in Alzenau das schulische Fortkommen mehrerer Kinder mit Migrationshintergrund so intensiv und erfolgreich, dass - nicht zuletzt Dank ihres Engagements - das älteste dieser Kinder im letzten Jahr erfolgreich sein Abitur ablegen konnte. Darüber hinaus leitet Frau Prittwitz in der Stadtbibliothek Alzenau eine Lesewerkstatt, in der am Textverständnis anspruchsvoller Zeitungsartikel gearbeitet wird und die zugleich als Begegnungsort für Jugendliche fungiert.   

Mit der Verleihung des Preises für Menschlichkeit und Verständigung an Frau Prittwitz und Frau Peter möchte der Ausländer- und Integrationsbeirat das vorbildliche ehrenamtliche Engagement dieser beiden Damen würdigen und die herausragende Rolle und Bedeutung der Vermittlung von Sprache und Bildung für einen gelingenden Integrationsprozess herausstellen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Foto: Der Vorsitzende des Ausländer- und Integrationsbeirats, Roland Solatges, mit der Preisträgerin Sabina Prittwitz und Landrat Dr. Alexander Legler (v.l.n.r.).


Foto: Kahls Bürgermeister Jürgen Seitz mit der Preisträgerin Nicole Peter und dem Vorsitzenden des Ausländer- und Integrationsbeirats, Roland Solatges (v.l.n.r.).

Kontakte

Ausländeramt
Telefax: 06021/394-316
Auslaenderbehoerde@Lra-ab.bayern.de

Ansprechpartner

Formulare

Hier finden Sie die Anträge, Merkblätter und Formulare des Sachgebiets Ausländeramt:

Ausländeramt

Ärzte-Broschüre

Welcher Arzt spricht meine Sprache? Die Antwort finden Sie hier:

Ärztebroschüre

Ausländeramt

Das Ausländeramt ist Ansprechpartner für Ausländerinnen und Ausländer, die in das Bundesgebiet einreisen und sich hier aufhalten wollen.

Ausländeramt

Kontakt-Service

Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen?

Dann hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und Sie werden so bald wie möglich von uns hören.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung des Landkreises Aschaffenburg.*
* Pflichtfelder