Preis für Menschlichkeit

Der Ausländer- und Integrationsbeirat des Landkreises Aschaffenburg vergibt jedes Jahr den Preis für „Menschlichkeit und Verständigung“. Mit diesem Preis werden Personen, Vereine oder Institutionen ausgezeichnet, die sich besondere Verdienste um zwischenmenschliche Beziehungen von Deutschen und Ausländern, beispielsweise in den Bereichen Kultur, Soziales, Kommunalpolitik, Sport oder Ausländerarbeit, erworben haben.

Vorschläge
Alle Bürgerinnen und Bürger können Vorschläge für die Preisvergabe beim Ausländer- und Integrationsbeirat des Landkreises Aschaffenburg einreichen. Den Vorschlägen ist eine Vorstellung der Person bzw. der Gruppe und eine Begründung beizufügen. Zusätzliches Material wie Presseartikel und ähnliches sind zweckmäßig. Der Preisträger bzw. die Preisträgerin sollte aus dem Landkreis Aschaffenburg sein oder sich im Landkreis Aschaffenburg engagieren.

Entscheidung und Verleihung
Die Entscheidung über den Preisträger wird von einer Jury, die sich aus Mitgliedern des Ausländer- und Integrationsbeirats zusammensetzt, getroffen. Die diesjährige Preisverleihung erfolgte in der Sitzung vom 20.02.2018 des Ausländer- und Integrationsbeirats.

 

Preisträger 2018

Mit dem Preis für Menschlichkeit und Verständigung wurden dieses Jahr zwei Preisträger ausgezeichnet.

 

 

Der Preis ging an Ulrike Weißhaar und das Ehepaar Renate und Karl Denk.

Frau Weißhaar, die als Fachlehrerin für Sozialpflegerische Praxis im Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Aschaffenburg tätig ist, engagiert sich seit mehreren Jahren sowohl innerhalb ihrer beruflichen Tätigkeit als auch während ihrer Freizeit auf vielfältige Weise für Flüchtlinge. Sie bringt den jungen Migranten die deutschen Kultur- und Lebensverhältnisse näher, betreut sie bei Behördenkontakten und unterstützt sie in vielen Bereichen des täglichen Lebens in Deutschland.

Das Ehepaar Renate und Karl Denk engagiert sich seit vielen Monaten auf vielfältige Art und Weise für eine syrische Flüchtlingsfamilie, die in Blankenbach eine neue Heimat gefunden hat. Das Ehepaar ist mittlerweile zu einer "Ersatzfamilie" für die Migranten geworden und betreut dabei intensiv die minderjährigen Kinder.

 

Foto: Roland Solatges, Ulrike Weißhaar, Renate und Karl Denk, stellv. Landrat Andreas Zenglein (v. l. n. r.)

 

 

 

Kontakte

Ausländeramt
Telefax: 06021/394-316
Auslaenderbehoerde@Lra-ab.bayern.de

Ansprechpartner

Formulare

Hier finden Sie die Anträge, Merkblätter und Formulare des Sachgebiets Ausländeramt:

Ausländeramt

Ärzte-Broschüre

Welcher Arzt spricht meine Sprache? Die Antwort finden Sie hier:

Ärztebroschüre

Ausländeramt

Das Ausländeramt ist Ansprechpartner für Ausländerinnen und Ausländer, die in das Bundesgebiet einreisen und sich hier aufhalten wollen.

Ausländeramt

Kontakt-Service

Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen?

Dann hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und Sie werden so bald wie möglich von uns hören.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung des Landkreises Aschaffenburg.*
* Pflichtfelder