Baustoffbörse

Unter dem Motto "Neues Leben für alte Baumaterialien - Wiederverwenden statt entsorgen" betreibt der Landkreis Aschaffenburg seit einigen Jahren eine Börse für historische Baustoffe.

Alte Baumaterialien, die bislang bei Umbauten oder Abbrüchen achtlos entsorgt wurden, kommen so bei Restaurierungen andernorts wieder zum Einsatz. Hierdurch kann die Originaltreue historischer Gebäude erhalten werden und ein wichtiger Beitrag zur Aufwertung des Ortsbildes wird geleistet. Außerdem werden so die ansonsten anfallenden Abfälle an Holz und Bauschutt reduziert. 
 

Wie funktioniert die Börse - Angebot und Nachfrage

Fachwerkbalken Biberschwanzziegel Natursteinplatten

 

Wie funktioniert die Börse?
Die Börse für historische Baustoffe vermittelt zwischen Personen, die Baustoffe abgeben bzw. verkaufen wollen und solchen, die Baumaterialien suchen. Personen, die ein Gebäude wie z.B. ein (Fachwerk-)Haus, eine Scheune oder ein Nebengebäude abreißen wollen oder die Baumaterialien übrig haben, wenden sich an das Landratsamt Aschaffenburg.

Bei einem Gebäudeabbruch kann ein Ortstermin vereinbart werden, um genau festzustellen, welche Materialien noch im Gebäude stecken und ob sich ein selektiver Rückbau lohnt. Die Baustoffe und der Anbieter werden danach in eine Materialliste und in eine Adressliste eingetragen. Suchen Personen/Firmen historische Baustoffe, erhalten sie die Listen und kontaktieren die Anbieter direkt.


Wer kann die Börse nutzen?
Privatpersonen und Gewerbetreibende können die Börse kostenlos und ohne Einschränkungen nutzen, auch von außerhalb des Landkreises Aschaffenburg.


Welche Baumaterialien werden in die Börse aufgenommen?
Alle historischen Baumaterialien, die vom Mittelalter bis in die 1930er Jahre verbaut wurden. Zum Beispiel: Fachwerkbalken, Mauersteine, Ziegelsteine, Dachziegel, Fenster, Türen, Treppen, Geländer, Bodendielen, Fliesen, Schindeln und vieles mehr.


Wie müssen die Materialien ausgebaut werden – wo finde ich hierzu Beratung?
Um die Baustoffe wieder einbauen zu können, müssen diese zuerst behutsam ausgebaut werden. Materialien aus einem Baggerabbruch sind beispielsweise nur noch bedingt wiederverwendbar.
Ebenso können nicht alle Materialien überall eingesetzt werden. Zum Beispiel müssen Ziegelsteine als sogenannte Klinker gebrannt sein, um diese im Außenbereich als Pflaster verwenden zu können.

Hier können Sie sich hinsichtlich der Bergung, der Lagerung und des Wiedereinsatzes kostenlos beraten lassen.


Wie läuft der Kauf bzw. Verkauf ab?
Der Landkreis vermittelt lediglich und betreibt weder Lager noch Verkauf für Baumaterialien. Über Kauf und Verkauf verständigen sich ausschließlich der Anbieter und der Suchende. Hierzu übermittelt der Landkreis an den Suchenden die Material- und Adresslisten. Für die Aktualität der Listen kann der Landkreis keine Gewähr übernehmen.


Wie aktuell sind die Listen?
Die Listen werden alle 2 – 3 Jahre auf Aktualität überprüft, da die meisten Anbieter die Verkäufe ihrer Baumaterialien nicht melden.


Was passiert mit meinen Daten?
Mit dem Wunsch, dass die Baumaterialien und die Adresse des Anbieters in die Listen aufgenommen werden sollen, erfolgt automatisch eine Einverständnis-erklärung zur Weitergabe der Daten.

Wird der Verkauf vom Anbieter gemeldet, werden die Daten aus den Listen gestrichen.


Wo kann ich noch nach Baustoffen suchen?
Kommunale Baustoffbörsen gibt es sehr wenige. Allerdings handeln eine Reihe gewerblicher Baustoffhändler mit alten Baumaterialien aus Abbrüchen. Hier können auch große Mengen, z.B. an Pflastersteinen, erworben werden.

Im Unternehmerverband Historische Baustoffe e.V. haben sich gut 30 Baustoffhändler zusammen geschlossen.
 

Fachwerk Pflaster Mauer

Kontakte

Baustoffbörse
Telefon: 06021/394-411
Telefax: 06021/394-901

Ansprechpartner

Formulare

Hier finden Sie die Anträge, Merkblätter und Formulare des Sachgebiets.

Formulare

Baustoffhändler

Weitere Informationen zu historischen Baustoffen finden Sie hier:

Unternehmerverband Historische Baustoffe e.V.

My Müll App

Mit der App hat man die Abfallentsorgungstermine und weitere Infos immer zur Hand.

My Müll App

Rückrufservice

Sie möchten, dass wir uns bei Ihnen melden?

Dann hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und Sie werden so bald wie möglich von uns hören.

* Pflichtfelder