Bildung, Sport und Kultur

Die Grundinformationen zu den Informationspflichten des Landratsamtes Aschaffenburg nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) finden Sie hier.

Detaillierte Informationen über die Verarbeitungstätigkeiten der Organisationseinheiten des Landratsamtes Aschaffenburg stellen wir Ihnen hier zur Verfügung.

Sollten Sie beim Öffnen der Formulare und Merkblättern Probleme haben, verwenden Sie bitte Firefox oder Chrome anstatt des Internet Explorers, da dieser grundsätzlich Probleme hat PDFs zu öffnen.

Sie haben die Möglichkeit, das Formular am Bildschirm auszufüllen. Anschließend können Sie es ausdrucken und per Post oder persönlich an die angegebene Adresse weiterleiten. Für weitere Tipps, klicken Sie hier.


 

Informationen nach Art. 13 und 14 DSGVO

 

Erstattung der Schulwegkosten

Informationen zur Schülerbeförderung können Sie den nachfolgenden Informationen für den jeweligen Schuljahrgang entnehmen:

 

 

Wir bitten Sie, oben stehende Formulare online am PC auszufüllen, da die Anträge automatisiert weiterverarbeitet werden.

 

Bei Nutzung eines privaten PKW gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

1. Anfang des Schuljahres:

 

2. Nach Ende des Schuljahres:

 

Kostenübernahme für Schulbücher

Der Landkreis Aschaffenburg übernimmt für Schülerinnen und Schüler seiner Schulen auf Antrag die Kosten für Atlanten, die im Erdkundeunterricht benötigt werden und für die Formelsammlungen für den Mathematik- und Physikunterricht. 

Antrag auf Kostenübernahme für Atlanten und Formelsammlungen 

 

Weiterbildungsförderung

Hans-Hench-Senior-Stiftung

Die Stiftung fördert die berufsbezogene Weiterbildung von bedürftigen, würdigen und befähigten Fortbildungswilligen aus dem Landkreis Aschaffenburg (nach Abschluss der Berufsausbildung ) im fremdsprachlichen, technologischen und betriebswirtschaftlichen Bereich.

 

Vereinspauschale

Auch im Jahr 2020 gewährt der Freistaat Bayern  Zuwendungen zur Förderung des außerschulischen Sports.

Der Antrag muss spätestens bis zum 01.03.2020 (da in diesem Jahr ein Sonntag, bis spätestens 02.03.2020 - Ausschlussfrist) im Original vorliegen (bitte nicht Heften). Eine elektronische Übermittlung ist nicht ausreichend.

Achtung Neuerungen für die Lizenzeinreichung 2020:

Auszug aus dem Schreiben des Bayer. Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration vom 23.12.2019, Az H2-5886-1-24

Zur Verhinderung von Mehrfacheinreichungen wurde in der Vergangenheit mit dem BLSV, dem BSSB, dem DAV und den Naturfreunden Deutschlands vereinbart, dass elektronisch vorliegende Lizenzen nur bei einem Ausdruck auf besonderem Prägepapier in der Vereinspauschale als „Original“ berücksichtigt werden konnten. Dieses Verfahren barg vor allem für die beteiligten Verbände und die Lizenzinhaber gewisse Herausforderungen. Zudem war es hinsichtlich der DOSB-Trainer A und B in den von „BLSV-Sportfachverbänden“ vertretenen Sportarten nicht praktikabel.

Bis zur Etablierung eines digitalen Systems, welches Mehrfacheinreichungen von Lizenzen zuverlässig ausschließen kann, wird gebeten, zukünftig wie folgt zu verfahren:

a) Übungsleiter- bzw. Trainerlizenzen, die eindeutig als Original vorliegen (z. B. BLSV-Lizenzen mit Foto, Lizenzkarten des DFB u. a.), können – sofern in Anlage 1 aufgeführt – wie bisher als „Original“ im Sinne der Sportförderrichtlinien und damit als förderfähig angesehen werden

b) Übungsleiter- bzw. Trainerlizenzen, die auf Prägepapier des BLSV, des BSSB, des DAV und der NFD ausgestellt wurden, können – sofern in Anlage 1 aufgeführt – wie bisher als „Original“ im Sinne der Sportförderrichtlinien und damit als förderfähig angesehen werden.

c) NEU: Übungsleiter- bzw. Trainerlizenzen, die lediglich digital zur Verfügung stehen (insbesondere DOSB-Lizenzen), können – sofern in Anlage 1 aufgeführt – zukünftig vom Lizenzinhaber selbst ausgedruckt und zusammen mit der vollständig ausgefüllten und unterschriebenen „Erklärung Lizenzinhaber/in“ (siehe Anlage 2) zum „Original“ im Sinne der Sportförderrichtlinien und damit förderfähig gemacht werden.

 

Die „Erklärung Lizenzinhaber/in“ nach Buchstabe c) kann zukünftig das bisher genutzte Prägepapier nach Buchstabe b) und auch die Einreichung von Originalen nach Buchstabe a) ersetzen. Neu ausgestellte und verlängerte Lizenzen müssen zur Berücksichtigung in der bayerischen Vereinspauschale also ab sofort nicht mehr als Original oder auf besonderem Prägepapier ausgestellt werden. Die „Erklärung Lizenzinhaber/in“ kann vom Lizenzinhaber eigenständig, ohne die Beteiligung des jeweils zuständigen bayerischen Sportfachverbands ausgefüllt werden; dies ist eine deutliche Erleichterung im Vergleich zum früheren Verfahren.

Sofern keine Zweifel an der Urheberschaft bzw. Echtheit der abgegebenen Erklärungen und Dokumente bestehen, können die „Erklärung Lizenzinhaber/in“ und die zugehörige Lizenz im Rahmen der Antragstellung auch als Kopie akzeptiert werden (Mehrfacheinreichungen von Kopien derselben ausgefüllten „Erklärung Lizenzinhaber/in“ bei verschiedenen Kreisverwaltungsbehörden führen nicht zu einer Mehrfachberücksichtigung). Konsequenterweise können nunmehr auch Trainer- und Übungsleiterlizenzen, die als Original gemäß Buchstabe a) oder auf Prägepapier gemäß Buchstabe b) vorliegen, nach der Methode c) in Kopieform eingereicht und berücksichtigt werden. Die gleichzeitige Einreichung des Originals bzw. des Prägepapiers nach Methode a) oder b) ist dann natürlich unzulässig (Mehrfacheinreichung!).

Der Verzicht auf fälschungssichere Originalitätsmerkmale und das Abstellen auf eine persönliche Erklärung ist ein Vertrauensvorschuss des Freistaats Bayern gegenüber den jeweiligen Vereinen und Lizenzinhabern. Zukünftig werden EDV-basierte (Stichproben-)Kontrollen auf eventuelle Mehrfacheinreichungen von Lizenzen vorgenommen.

Besondere wichtige Hinweise zur Nutzung der „Erklärung Lizenzinhaber/in“ für Zusatzlizenzen (A- und B-Lizenzen):

Auch hinsichtlich der DOSB-Trainer A und B in den von Sportfachverbänden des BLSV vertretenen Sportarten, welche in der Vergangenheit nicht auf Prägepapier ausgestellt werden konnten, ist ab sofort die Verwendung der ausgefüllten Lizenzinhabererklärung obligatorisch. Eingereichte A- und B-Lizenzen ohne sonstigen Originalitätsnachweis können also – anders als in den Vorjahren – nur noch zusammen mit der ausgefüllten Erklärung berücksichtigt werden.

Da auf der „Erklärung Lizenzinhaber/in“ vom Lizenzinhaber angegeben wird, dass die dazugehörige C- bzw. C- und B-Lizenz bei keinem weiteren Verein eingereicht wird, wird eine A- oder B-Lizenz (Zusatzlizenz) zukünftig auch ohne vorgelegte C-Lizenz mit insgesamt 975 Mitgliedereinheiten bewertet werden. Wird eine A- oder B-Lizenz bei zwei Vereinen eingesetzt, dann würde sich die Mitgliedereinheit (975 ME) auf diese beiden Vereine aufteilen.

 

 

 

Bitte beachten Sie, dass die im Antrag angegebenen Mitgliederzahlen mit den dem BLSV bzw. dem BSSB zum 01.01.2020 genannten Zahlen übereinstimmen müssen.

Sollten Sie Fragen zur Vereinspauschale haben, können Sie sich gerne an die zuständigen Mitarbeiter des Landratsamts Aschaffenburg, unter der Tel. Nr. 06021/394-291 oder -591 wenden.

 

Weitere Informationen hierzu auch unter:

Kontakte

Bildung, Sport und Kultur
Telefon: 06021/394-593

Schülerbeförderung
Telefon: 06021/394-300

Telefax: 06021/394-993
Schulverwaltung@Lra-ab.bayern.de

Ansprechpartner

Sportstättenvergabe

Kreiseigene Sportanlagen können durch Sie gegen Entgelt belegt werden.

Sportstättenvergabe

Bibliothekszentrum

Sie lesen gerne Bücher, schauen sich Filme an oder hören gerne Musik?

Bibliothekszentrum

Veranstaltungen

Im Landkreis Aschaffenburg finden viele Veranstaltungen statt.

Veranstaltungen

Kontakt-Service

Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen?

Dann hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und Sie werden so bald wie möglich von uns hören.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung des Landkreises Aschaffenburg.*
* Pflichtfelder